Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Kurioses

toter Fisch

Ist ja eigentlich nicht kurios und auch nicht witzig, dass der Fisch tot ist, aber die Reaktion von Evelyn heute morgen war schon klasse.

Nachdem Tinne und ich gestern unseren gemeinsamen Plausch beendet hatten und Evelyn mit ihrem Verlobten immer noch nicht aus dem Wochenende zurueck war, hab ich Tinne versprochen Evelyn eine SMS bezueglich des Fisches zu schreiben. Habs natuerlich gestern vergessen und daher erst heute morgen auf den Weg zur Arbeit gemacht. Es kam dann auch schnell eine Antwort und zwar nicht "oh wie schade" oder "oh bloed das es uebel stinkt", sondern lebt der andere noch der war so teuer!!!

Da aeussert sich doch echte Tierliebe, genauso wie in dem liebevoll gestalteten potthaesslichen Aquarium mit nichts ausser Wasser und einem teurem Fisch und seinem kleinen (inzwischen toten) Freund drin. Davon das der teure Fisch kleine Froesche, ganz kleine Fische und anderes Getier friest (das dann auch gerne mal durch die Wohnung wandert) mal garnicht gesprochen.

Ergo ich und die Fische werden keine Freunde mehr.

4 Kommentare 27.2.07 02:10, kommentieren

Die Singaporis und ihr Umbrella

Die Singaporis brauchen ihren geliebten Umrella nicht nur fuer den immer wieder kommenden heftigen Regen (wobie sie ihn auch bei ein paar kleinen Tropfen aufspannen), sondern sie spannen den Schirm auch bei dem ersten Sonnenstrahl auf, der sich durch die dicke Wolkendecke kaempft.

1 Kommentar 23.1.07 07:42, kommentieren

Die Tücke mit der Waschmaschine

Jeder, der mich im Alltag erlebt, weiß, dass einer meiner größten Wünsche in den letzten sieben Jahren war eine eigene Waschmaschine zu haben. Nie war ich diesem Traum näher, da ich die Waschmaschine meiner Vermieterin mitbenützen darf...

ABER: Der Haken ist, dass hier in Singapore mit kalten Wasser gewaschen wird. Die Maschine kann nicht heizen und ist an kaltes Wasser angschlossen (das ist hier so üblich). Mein Erstaunen war groß, sagen wir sehr groß  !

Als ich das Problem beim Mittagessen mit den anderen Praktikanten ansprach:

- meinte Tom kauf Weichspüler, dann wird sie zwar immer noch nicht sauber, aber sie stinkt nicht mehr

- und ich glaube Henning meinte, hol heißes Wassen irgendwoher...

Was mache ich: Hab Weichspüler gekauft und hole heißes Wasser aus dem Boiler im Bad (den ich nur für diesen Zweck anmache, da ich sonst immer noch kalt dusche) im 1. Stock und trage es eimerweise die Treppe runter und um auf Nummer sicher zu gehen, kommen noch einige Liter kochend heißes Wasser dazu. Mal schaun wie lange das meine Wäsche mitmacht. Zum Glück ist die hier so billig, dass man neue kaufen kann 

4 Kommentare 18.12.06 13:34, kommentieren

verdeckte Opposition

Ein Kollege hat mir ein weiteres Phänomen Singapores erklärt. Ich hab mich immer wieder gewundert, warum mir immer Leute vor den Füßen rumlaufen (siehe auch IKEA). Ein Teil des Problems ist das es in Singapore nur eine Pseudodemokratie gibt, da es keine Opposition zugelassen wird. So betreiben die Menschen verdeckte Opposition, indem sie sich an gewisse hilfreiche Regeln des alltäglichen Lebens nicht halten z.B. an der MRT erst aussteigen lassen und dann einzusteigen oder aber immer auf der falschen Seite zu laufen. Anfangs dachte ich immer das liegt an mir, dass ich mich noch nicht auf den Linksverkehr eingestellt hatte. Aber es wird nicht besser, da die Leute kreuz und quer laufen. Ohne mal über die Schulter zu gucken, ob da vielleicht jemand läuft. Verschärfend kommt hinzu, dass die Menschen kein Gefühl dafür haben, dass sie eventuell im Weg rum stehen.

2 Kommentare 14.12.06 14:53, kommentieren

Essen nach Buchstaben

Hier in Singapore gibt es sogenannte Hawker-Center (Hawker=reisende Händler oder so). In denen gibt es die verschiedensten heimischen Gerichte (was auch immer in Singapore heimisch ist). Das kuriose in Singapore ist, das alles was mit essen zu tun hat in Kategorien eingeteilt wird. A= sehr sauber, B=weniger sauber, aber okay, C= noch weniger sauber usw. wobei die Stände die schlechter kategorisiert sind, das nicht mehr angeben.

Unsere Kantine hat z.B. ein A, aber die Einheimischen sagen, dass es nur bei B und C richtig original schmeckt.

Habe schon bei C gegessen, habs überlebt und war auch sehr lecker. Ich gehe da eher nach Aussehen, Geruch, Empfehlung von anderen und danach, ob andere da auch essen

9.12.06 13:39, kommentieren

Hautbräune

schmieren sich in Deutschland die Leute mit Bebe Creme, die die Haut sanfte Sonnenbräune verleihen soll, dann läuft es hier andersrum Bebe Creme für die Nacht zum aufhellen der Haut

3 Kommentare 3.12.06 15:22, kommentieren

Weihnachtswahnsinn

es ist sehr gewöhnungsbedürftig bei knapp 30 °C durch heftig weihnachtliche Straßen zu laufen und "walking in a winterwonderland" aus den Lautsprechern zu hören

3.12.06 15:19, kommentieren